Denkmalschutz Immobilien Leipzig

Immobilien, welche in der Denkmalliste verzeichnet sind, gelten als Denkmalschutz-Immobilien. Festgelegt durch das Denkmalschutzgesetz DSchG. Den Status „Denkmalimmobilie“ erhält ein Objekt vom Amt für Denkmalschutz. Erst dann gilt das Objekt als erhaltungswürdiges Denkmal (§ 3 DSchG). Diese Objekte werden durch den Staat so stark gefördert, dass diese Immobilien immer ansprechender für Privatpersonen und Kapitalanleger werden. Doch bevor es in die Denkmalliste aufgenommen wird, muss es bestimmte Kriterien erfüllen. Denkmalschutz-Immobilien sind alte Bauwerke früherer Tage und stechen mit einer eindrucksvollen Baukunst ins Auge. Am häufigsten finden sich diese Schätze der heutigen Zeit in den neuen Bundesländern. Städte wie Leipzig, Berlin und Dresden weisen besonders viele dieser ausdrucksstarken Zeitzeugen auf. Diese prunkvollen Bauten verleihen den jeweiligen Stadtbildern eine einzigartige Note. Denkmalschutz-Immobilien werden nicht nur aus diesen Gründen immer gefragter, sondern besonders steuerliche Vorteile verbessern den Kauf ungemein. Der deutsche Staat gewährt einen Steuervorteil von bis zu 90 Prozent. Hierfür müssen allerdings bestimmte Vorraussetzungen erfüllt werden. Durch eine umfangreiche Förderung und ebenfalls hohe Nachfrage, erzielen diese Objekte hohe Mietrenditen und Wiederverkaufswerte. Diese Immobilien haben auch in Zukunft ein hohes Wertsteigerungspotenzial, und die Mietpreise für einzelne Parteien liegen über dem allgemeinen Marktdurchschnitt.

Über uns – Seit jeher spezialisieren wir uns als Immobilienmakler und Dienstleister unter anderem auf den Verkauf von Neubau- und Denkmalschutz-Immobilien in den besten Lagen der Stadt Leipzig und darüber hinaus. Zu unserem langjährigen Kundenstamm zählen u.a. internationale Investoren, Kapitalanleger und Eigennutzer. Unser ausgezeichnetes Portfolio mit renditestarken Immobilien verweist auf unser weitreichendes Erfahrungspotential.


Wir selber wissen, wie schwer die Entscheidung fällt, eine neue Immobilie zu erwerben. Deshalb bieten wir unseren Kunden einen Full-Time-Service von Beginn bis Ende und gerne darüber hinaus. In Zusammenarbeit mit unseren namhaften Partnern aus der Region informieren wir Sie über alle wichtigen Fakten und betreuen Sie bei dem Erwerb. Versprochen! Eine persönliche Betreuung ist nach unserer Sicht mehr als wichtig, um den seriösen Verkauf zu gewährleisten, damit keine Fragen offen bleiben.

 

Bitte kontaktieren Sie uns und wir berichten über alle Vorteile einer denkmalgeschützten Immobilie in Leipzig – Sachsen. Schon die enorme Wertsteigerung dieser Objekte und die überdurchschnittlichen Mieteinnahmen im Vergleich zu anderen Objekten, sollten Ihr Interesse weiter steigern. Im nachfolgenden Text können Sie sich noch weiter über diese wohl einzigartige Denkmal-Kapitalanlage informieren.


Gründe für den Erwerb einer Denkmalschutz-Immobilie in Leipzig als Kapitalanlage


Die Nachfrage nach Immobilien aller Art ist selten so hoch gewesen, wie heutzutage. Die ständige Angst vor einer kommenden Inflation, treibt die meisten Anleger dazu eine oder mehrere Kapitalanlagen sein Eigen nennen zu dürfen. Kein Wunder, denn sie sind wertbeständig und risikolos. Besonders Denkmalschutz-Immobilien sind sehr gefragt, da diese Objekte eine hohe Nachfrage vorweisen können und somit höhere Mietpreise erzielt werden. Allgemein gilt so ein Objekt als eine krisenfeste Altersvorsorge für Jedermann.


Die meisten Menschen zieht es heute in die großen Metropolen und Städte Deutschlands. Besonders die Messe- und Bachstadt Leipzig weist jährlich einen hohen Zuwachs der Bevölkerung auf. Ende 2012 zählt die Stadt knapp über 540.000 Menschen. Im Vergleich zu 2011 ist das eine Steigerung von mehr als 10.000 Menschen. Kein Wunder, dass die schönsten Stadtteile Leipzigs gefragter sind, als je zuvor. Obwohl die Mietpreise in den weniger gefragten Stadtteilen auf dem selben Niveau bleiben, steigen auch in Leipzigs Top-Lagen die Preise konstant an. Diese Chance sehen Kapitalanleger und erwerben denkmalgeschütze Immobilien in den besten Lagen der Stadt.


Wer als Kapitalanlage eine Denkmalimmobilie erwirbt und diese entweder vermietet oder selber nutzt, wird durch das Einkommenssteuergesetz mit hohen Steuervorteilen begünstigt. Dies wird möglich durch die sogenannte Denkmal-AfA. Desto höher der Sanierungskostenanteil vom Kaufpreis ist, um so höher ist auch der Steuervorteil. Über einen Zeitraum von 12 Jahren kann der Kapitalanleger den Sanierungskostenanteil vollständig abschreiben. Eigennutzer können innerhalb von 10 Jahren bis zu 90 % geltend machen. Der wohl wichtigste Faktor für diesen großen Vorteil ist, dass der neue Eigentümer vor dem Beginn der Sanierung die Immobilie erwirbt.


Denkmalschutz Immobilien kaufen in Leipzig


Als Käufer und Anleger sollten Sie vor dem Kauf einige wichtige Dinge genau unter die Lupe nehmen, damit sich später keine Probleme auftürmen. Unsere Aufgabe als Immobilienmakler-Unternehmen und Berater ist es, Sie über alles genauestens für den Kauf Ihrer neuen Denkmalschutz Immobilie in einer der Top-Lagen von Leipzig zu informieren.


Bevor der Erwerb einer Denkmalschutz Immobilie in Leipzig mit Erfolg gekrönt ist, müssen im Vorfeld einige wichtige Faktoren beachtet werden. Ein besonderes Hauptaugenmerk sollten Sie deshalb auf die Lage des Objektes legen. Schauen Sie, wo sich die gefragten Stadtteile befinden und prüfen Sie deren Langlebigkeit. Aufstrebende und gefragte Teile von Leipzig wie die Südvorstadt, das Zentrum, Gohlis, Plagwitz und Schleußig gelten zu den gefragtesten. Aber auch Lindenau, Lößnig und der Leipziger Norden erleben derzeitig einen enormen Aufschwung in Bezug auf Lifestyle, Mietrendite und Lage.


Was genau ist eine Denkmalschutz Immobilie in Leipzig


Denkmalimmobilien sind Zeitzeugen früherer Tage und stechen durch aufwendige Fassaden und ein über Jahrhunderte überdauernde Baustruktur heraus. Besonders die Stadt Leipzig strotzt nur so mit Immobilien dieser Art. Gerade in gefragten Stadtteilen werden Objekte schneller verkauft, als Sie überhaupt gebaut werden. Auch dies macht die Messestadt und Denkmalschutz-Stadt Leipzig zu etwas ganz besonderem in dieser Kategorie.


Immobilien, die im Sinne der Denkmalbehörde sind und weitere Vorgaben wie Lage, Bausubstanz und Historie vorweisen können, werden als Denkmalschutz Immobilie bezeichnet. Wichtig ist bei der aufwendigen Sanierung, dass die oft unscheinbare Fassade komplett erhalten bleibt. Dies gilt auch teilweise für die innere Struktur der Wände und Decken. Unter der Fassade einer Denkmalimmobilie verbergen sich oft Juwelen, welche auf neue Bauherren, Besitzer und Bewohner seit Jahrzehnten oder Jahrhunderten warten.


Denkmalimmobilien gelten als eine der attraktivsten Form der Geldanlage für Kapitalanleger und Eigennutzer aller Art. Hohe Mieteinnahmen und erhebliche Steuerersparnisse geben eine 100 prozentige Sicherheit für einen steigenden Wertzuwachs und einem nachhaltigen Vermögensaufbau. Die Nachfrage nach einer Wohnung in einer Denkmalimmobilie ist sehr hoch, da jedes dieser Objekte einzigartig ist. Wie angesprochen, sind höhere Mieteinnahmen mit einer Denkmalschutz Immobilie garantiert. Diese Denkmalschutz Immobilien sind frei von Kursschwankungen und schützen Anleger in Krisenzeiten, wenn Geld seinen Wert verliert. Garantiert eine der attraktivsten Möglichkeiten, Ihr Vermögen gewinnbringend und vor allem sicher anzulegen.


Die Denkmalimmobilien Stadt Leipzig

 

Die Stadt Leipzig in Sachsen ist weltweit bekannt für Goethe, Bach, Thomaner, Revolution und auch historische Bausubstanz. In den Stadtteilen von Leipzig wie Gohlis, Waldstraßenviertel, dem Zentrum und vielen weiteren warten unzählige und einzigartige Denkmalschutz Immobilien auf neue Bewohner und Eigentümer. In keiner anderen deutschen Stadt ist der Denkmalimmobilien-Markt so vielfältig wie in der Messestadt Leipzig. Für Anleger ist die Stadt das Mekka unter den Denkmalschutz-Städten in Deutschland. Diese Denkmalimmobilien gehören zu einer der Hauptaugenmerke unseres Unternehmens.



Diese Denkmalschutz Immobilien versprechen eine überdurchschnittliche Mieteinnahme und vor allem ein großes Wertsteigerungspotenzial. In vielen deutschen Städten wurden während oder nach dem 2. Weltkrieg geschichtsträchtige Altbauten einfach abgerissen. Städte wie Dresden, Leipzig und Berlin konnten sich zur Zeiten der DDR keine modernen Neubauten in diesen Lagen leisten. Also ließ man diese historischen Denkmalschutz Immobilien ganz einfach stehen. Heute danken wir jenen, die diese wunderschönen Immobilien erhalten wollen. Wir stehen mit höchster Tatkraft zur vollen Verfügung bei Kauf & Verkauf einer dieser deutschen Denkmalschutz Immobilien in Leipzig.

 
Beispielberechnung Ihres Steuervorteils bei dem Erwerb einer denkmalgeschützen Immobilie in Leipzig:


Der Erwerber der Immobilie befindet sich im Spitzensteuersatz, ist ledig und zahlt keine Kirchensteuer. Sein jährliches Einkommen beläuft sich auf c.a. 60.000 € Brutto.

 

Der Kaufpreis der Immobilie beläuft sich auf 400.000 €. Der Sanierungsanteil beträgt 80 % und der Grundstücksanteil 10 %. Somit bleibt ein Altbauanteil von 10 % bestehen, welcher aufwendig saniert und restauriert wird.

 

Sanierungsanteil 80 %: 320.000 €

Grundstücksanteil 10 %: 40.000 €

Altbauanteil 10 %: 40.000 €


Der besagte Käufer kann als Eigennutzer 10 Jahre lang, 90 % der Sanierungskosten abschreiben und als Kapitalanleger 12 Jahre lang, bis zu 100 % der Sanierungskosten steuerlich geltend machen. Somit senkt sich seine Steuerlast jährlich enorm und wird in einen reellen wert zurückgewandelt. Im Schnitt können Sie 1/3 des Kaufpreises komplett zurückerstatten!

 

Die steuerliche Abschreibung der Altbausubstanz kann zw. 45-50 Jahre lang, zu je 2 % jährlich, geltend gemacht werden.

Wandeln Sie Steuerlast in Privatvermögen um, durch die attraktive Denkmal-AfA nach § 7i estg für Altbauimmobilien.